2021.02.25.

Zusätzliche technische und ökologische vorteile nehmen auch bei größeren solarkraftwerken zu

Auch hier gilt die wirtschaftliche Begründung, dass kleinere Solarkraftwerke in der Regel höhere Lieferanten- und feste Stückkosten als größere haben, kleinere Kraftwerke teurer als größere und die Stromerzeugung in kleinerem Maßstab teurer werden. Gleichzeitig bieten große Parks eine Vielzahl anderer technologischer, ökologischer, Natur- und Klimaschutzvorteile, die kleinere Parks allein nicht bieten können.

Die ökologische Wertschöpfung von großen Solarparks wurde kürzlich von der Europäischen Union anerkannt, indem beispielsweise Solarparks in ihre Strategie zur Erhaltung der biologischen Vielfalt bis 2030 aufgenommen wurden, um ihre positiven Auswirkungen zu unterstreichen. Das relevante Material betont beispielsweise die positiven Auswirkungen der von Solarparks genutzten Flächen auf die Bodenbedeckung und die positiven Ergebnisse der komplexen Nutzung – Energieerzeugung, Landwirtschaft. Daneben ist es nicht schwer zu erkennen, dass Parks als zusätzliche Win-Win-Investitionen identifiziert werden können, die neben der sauberen Energieerzeugung (zusätzlich zur Ökologisierung von Energiesystemen) komplex sind, um den Mikroklimawandel einzudämmen, die biologische Vielfalt zu erhalten und neu zu gestalten Mensch-Natur. Sie können auch Werkzeuge sein.

Der wichtigste der zusätzlichen wirtschaftlichen und technologischen Vorteile – und die Grundlage für die damit verbundenen positiven Auswirkungen – ist die Vorbereitung einer strengeren Entscheidung für größere PV-Parks. In diesem Sinne werden Netzentwicklungspläne erstellt, um die Versorgungssicherheit auf nationaler Ebene zu erhöhen, oder sekundäre Landnutzungsmethoden wie Beweidung, Imkerei oder sogar zusätzliche landwirtschaftliche Nutzung durch den Anbau schattentoleranter Pflanzen breiten sich in den Parks aus.

Aus Sicht der Industrie ist es auch nicht sinnvoll, Größenbeschränkungen festzulegen, da es zwar nicht in großer Zahl weniger wertvolle, aber vorhandene Industriebrachen mit guter Netzwerkkapazität gibt, die (nicht) zur Installation größerer Solarenergie verwendet werden können Pflanzen. In jüngster Zeit haben sich neue Richtungen der Landnutzung herausgebildet, sodass viele Gebiete, die ihre frühere Funktion verloren haben, Energieinvestitionen beherbergen können, wie z. B. liquidierte Kasernen, zurückgewonnene Bergbaugebiete, chemisch kontaminierte Grundstücke, aber auch nicht genutzte oder erschöpfte landwirtschaftliche Gebiete können sich regenerieren Rahmen. Neben der Wertschöpfung kann die sektorübergreifende Zusammenarbeit letztendlich einen wesentlich wirksameren Schutz der bestehenden Umweltwerte bieten.

In Bezug auf die soziale Nachhaltigkeit ist ein Aspekt der Finanzierung hervorzuheben: Die Tatsache, dass große Pensionsfonds lieber in so große Projekte investieren, spricht auch für größere Größenbereiche, wie die relativ langsamere Amortisationszeit und den langfristigen Cashflow von Solar Parks erfüllen ihre langfristigen Verbindlichkeiten.

Pin It on Pinterest

Share This